Sie erreichen uns:
Servicenummer:
09351/950-0

Fax: 09351/950-150
info@kirsch-und-sohn.de
www.kirsch-und-sohn.de

KIRSCH + SOHN GMBH
Weißensteinstraße 32-34
97737 Gemünden

Betriebsstandort:
Gattinger Straße 22
97076 Würzburg

E-Mail senden
Bild Landkarte

Untersuchung der Abwasserleitung

nach DIN 1986 Teil 30 in Verbindung mit der DIN EN 1610

Entwässerungsanlagen sind durch regelmäßige Zustandserfassung auf einwandfreie Funktion und Mängelfreiheit zu prüfen und durch entsprechende Instandhaltungsmaßnahmen in betriebsbereitem und betriebssicherem Zustand zu halten.

Zustandserfassung und Dichtheitsprüfung von Grundleitungen, Schächten
Die Zustandserfassung hat durch eine optische Inspektion zu erfolgen. Unabhängig von der Zustandserfassung sind die Grundstücksentwässerungs-anlagen auf Dichtheit zu prüfen.

Entsprechende Regelungen zu den Prüfungen sind der Tabelle 1 der DIN 1986 Teil 30 zu entnehmen.

Schadensdokumentation und Bewertung erfolgen unter Berücksichtigung von

  • ATV M 143 Teil 1 und 2 und ATV M 149 bzw. ISYBAU

Nach Sanierung des Entwässerungssystems ist eine Dichtheitsprüfung vorzunehmen.

Zustandserfassung der zu untersuchenden Rohrleitung

  • Begutachtung vorhandener Entwässerungspläne (sofern vorhanden)
  • Anfertigen einer Skizze des Entwässerungssystems (sofern keine Entwässerungspläne vorhanden) und Benennung einzelner Komponenten
  • Reinigen der zu untersuchenden Entwässerungsanlagen mit Hochdruck
  • Kanalfernsehuntersuchung der zu untersuchenden Rohrleitungen
  • Verschließen der zu prüfenden Rohrleitung bzw. des Schachtes mittels Absperr- bzw. Durchgangsblasen; installieren des Drucksensors (bei Rohrleitungen)
  • Füllen der Rohrleitungen mit Wasser oder Luft (der Füllvorgang ist Bestandteil der Dichtheitsprüfung und ist aufzuzeichnen) bzw. füllen des Schachtes mit Wasser
  • Gegebenenfalls Sättigungsphase abwarten; dann Dichtheitsprüfung starten

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Hasenstab
Disposition

Tel.: 09351/950-131
Fax: 09351/950-151

E-Mail senden